FussballFanSeiten.de

Aktuelles aus der Welt des Fußballs + Spielberichte von Fans für Fans

  • Suche

  • Surftipps

    Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

    Apache 2 Test Page
    powered by CentOS

    This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


    If you are a member of the general public:

    The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

    If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

    For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

    If you are the website administrator:

    You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

    You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

    [ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

    About CentOS:

    The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

    For information on CentOS please visit the CentOS website.

    Note:

    CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

    Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

    For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

    http://www.internic.net/whois.html

  • Meta

  • Buchtipp

    Zeitzeuge und Spieler beim 1. FC Kaiserslautern, Gerhard Ahrens schreibt von seinen Erlebnissen aus der Fritz Walter Zeit.

    Gerhard Ahrens: "Es gibt viel Interessantes zu lesen aus einer schönen Fußballzeit"

    Für eine Leseprobe bitte auf das Buch klicken:

    Mythos Fritz Walter

    Kontakt:
    waltermannschaft@web.de

    Gegen Freiumschlag sendet Gerhard Ahrens allen Autogramm Jägern gerne eine Autogramm Karte zu.
    Postadresse:
    Gerhard Ahrens, Stockwiesen 5, 67659 Kaiserslautern

  • Neueste Beiträge

  • Archive

Fankulturen

30.07.10

Fußball-Fans in Feierlaune: Fankulturen rund um den Globus

Bengalische Feuer, ein Meer wehender Fahnen, Sprechchöre, Trommeln im Rhythmus – egal ob Tifosi, englische, deutsche oder brasilianische Fußball-Fans – sie alle haben eines gemeinsam, sie unterstützen ihr Team gemeinschaftlich, komme was da wolle.

Fußball spielen zu Sambarhythmen

"Torcedor", so nennt man im brasilianischen Portugiesisch jemanden, der sein Team unterstützt. Wo die brasilianischen Fußballfans auftauchen, ist ein Spiel ohne musikalische Begleitung nicht denkbar. Beim Anblick der Fußballbegeiserten Brasilianer denkt man sofort an den Karneval in Rio. Bunt, ausgelassen und mit viel nackter Haut präsentiert sich auch die Fangemeinde.Karnevalistische Kostüme tragen die Brasilianer auch wenn sie ins Fußballstadion gehen. Der Stellenwert des Fußballs in Brasilien ist mit kaum einem anderen Land zu vergleichen. Als sich die Seleção 2002 den fünften WM-Titel sicherten, versetzten sie ein ganzes Land in einen Siegestaumel. Schulen blieben geschlossen, das Land stand quasi still. Überall auf den Straßen waren Autohupen und Jubelschreie zu hören.

Kick off auf englischem Rasen

Hat man die Brasilianer unbeschwert und ausgelassen im Kopf, so genießen die englischen Fußballfans nicht den besten Ruf. Im selben Atemzug mit denen, die sich Fußball Tickets besorgen um ihre Mannschaft zu unterstützen, werden die Hooligans genannt für die nicht so sehr der Sport, sondern Aggression und Gewalt im Vordergrund stehen. Das Problem mit den gewalttätigen Hooligans scheint allerdings behoben, die englische Regierung, so heißt es, hätte das Problem mit den Fußball Rowdies jetzt im Griff. Also endlich Zeit für positive Nachrichten aus der englischen Fußballfan-Welt. Auch die Insebewohner zeigen, wenn sie im Stadion mitfiebern, gerne mal Haut. Im Gegensatz zu den Brasilianeren dominiert bei den englischen Fans aber eher eine noble Blässe. Statt Caipirinha fließt das Bier. Um hier nicht zu viele Stereotype zu bedienen – im Gespräch mit einem Engländer bekamen wir auf die Frage, was denn den englischen Fußballfan auszeichnet die Antwort: "Incredibly patriotic, three lions on the shirt, proud of three lions."

Und wie steht’s mit den deutschen Fans? Denjenigen die gewöhnlich mit Fußball Tickets Hamburg oder München bereisen und den HSV oder den FC Bayern anfeuern. Stehen sie zur Zeit der Fußball WM vereint hinter Yogi Löw und der Nationalelf? Gibt es den deutschen Fußballfan überhaupt? Sympathisieren wir eher mit den sambatanzenden Brasilianern oder den bierliebenden Inselbewohnern? Diese Frage können wir uns wahrscheinlich selbst beantworten.

Ein Land im Fußballfieber

Unbedingt erwähnen muss man hier natürlich auch die Tifosi. Unter diesem Namen sind die Fans der Squadra Azzurra bekannt. Eigentlich stammt das Wort von der Infektionskrankheit Thyphus. Und das ist irgendwie doch ganz treffend. Die italienischen Fußballfans sind vom Fußballfieber infiziert. Und wahrlich, den italienischen Fans geht das Spiel ihrer Mannschaft sehr nahe. So sehr sie bei einem Sieg mit der Squadra Azzurra jubeln können, bei einer Niederlage sind sie am Boden zerstört. Ja es sollen sogar manchmal Tränen der Enttäuschung geflossen sein, wenn die Fußballnation Italien frühzeitig aus einem Bewerb ausgeschieden ist.

In der Art und Weise wie sie ihr Team unterstützen unterscheiden sich die Fankulturen der einzelnen Länder nur wenig – es geht immer laut zu, die Fahnen und die Gesichtsbemalung dürfen nicht fehlen und die Schlachtenbummler haben immer auch einen Sprechchor auf den Lippen. Ohne Zweifel fließt einiges von der Mentalität und vom Temperament der einzelnen Nationalitäten in die jeweilige Fankultur ein. Vereint werden alle Fußballfans – und das ist wohl keine Frage – von der Liebe zu diesem tollen Sport.