FussballFanSeiten.de

Aktuelles aus der Welt des Fußballs + Spielberichte von Fans für Fans

Auftakt in die neue CL-Saison: Bayern, Leipzig und BVB überzeugen, Leverkusen enttäuscht

19.09.19 (Aktuelles, Champions Leaque, Startseite)

Fussball

Foto: pxhere.com (CC0)

Während Borussia Dortmund und RB Leipzig bereits am Dienstagabend in die neue CL-Saison gestartet sind, mussten der FC Bayern München und Bayer 04 Leverkusen gestern Abend ran. Das Fazit nach dem ersten Vorrunden-Spieltag in der Königsklasse fällt aus deutscher Sicht durchwachsen aus. Bayern und Leipzig sind mit Siegen in die neue Saison gestartet, der BVB kam trotz starker Leistung gegen Barcelona nicht über ein Remis hinaus und Leverkusen enttäuschter auf ganzer Linie.
Seit dieser Woche rollt der Ball in der UEFA Champions League wieder und mit Borussia Dortmund, dem FC Bayern, RB Leipzig und Bayer Leverkusen ist die Fussball Bundesliga in dieser Saison mit vier Klubs vertreten. Leider konnten nicht alle Vereine zum Auftakt überzeugen.

BVB lässt zwei Punkte gegen Barcelona liegen

Borussia Dortmund ist mit einem 0:0-Unentschieden gegen den FC Barcelona in die neue CL-Saison gestartet. Was im ersten Moment nach einem durchaus guten Ergebnis klingt, ist auf den zweiten Blick eher eine Enttäuschung aus Sicht der Schwarz-Gelben. Der BVB präsentierte sich gegen den spanischen Meister als die klar bessere Mannschaft und hatte ein deutliches Chancenplus. Aber auch ein Foulelfmeter reichte am Ende nicht aus um sich die drei Punkte zu sichern. Kapitän Marco Reus scheiterte vom Punkt am bärenstarken Marc-Andre ter Stegen im Tor der Katalanen.
Besonders bitter aus BVB-Sicht. Bei Barcelona wurde Superstar Lionel Messi erst Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselt. Im Rückspiel wird der Argentinier sicherlich wieder von Anfang an spielen. Der 32-jährige gehört zu jenen Sportler, die nach einer schweren Verletzung wieder zurück kommen und auf Anhieb den Unterschied ausmachen.

Leipzig feiert Big Point in Lissabon

Für RB Leipzig lief es zum Auftakt deutlich besser. Das Team von Julian Nagelsmann musste auswärts bei Benfica Lissabon ran und sicherte sich mit einem 2:1-Erfolg drei wichtige Punkte im Kampf um den Einzug in die K.o.-Phase. Matchwinner auf Seiten der Leipziger war Timo Werner, der deutsche Nationalspieler schoss RB mit seinem Doppelpack quasi im Alleingang zum Sieg.
Kurios: Für RB-Coach Nagelsmann war es der erste Sieg in seinem siebten CL-Spiel. In den ersten sechs Partien mit der TSG Hoffenheim, konnte Nagelsmann kein Spiel gewinnen.

Bayern standesgemäß ohne großen Glanz

Auch der FC Bayern ist mit einem Sieg in die neue Königsklassen-Saison gestartet. Der deutsche Rekordmeister setzte sich zum Auftakt in der heimischen Allianz Arena mit 3:0 gegen Roter Stern Belgrad durch. Die Münchner dominierten das Spiel gegen den serbischen Meister nach Belieben, verpassten es jedoch aus ihren zahlreichen Chancen mehr Tore zu erzielen. Kingsley Coman (34.) brachte den FCB in der ersten Hälfte in Front. Robert Lewandowski (80.) und Thomas Müller (91.) sorgten dann für die später Entscheidung.
Dank des Patzers von Hauptkonkurrent Tottenham Hotspur im Parallelspiel der Gruppe B gegen Olympiakos Piräus (2:2) hat der FC Bayern auf Anhieb die Tabellenführung übernommen. Am 1. Oktober geht es für die Münchner weiter, dann kommt es in London zum Topspiel der Gruppe gegen die Spurs.

Leverkusen verliert zuhause gegen Lokomotive Moskau

Während man in Leipzig, München und Dortmund die ersten Punkte sammeln konnte, hat Bayer Leverkusen keinen guten Start in die neue CL-Saison hingelegt. Die Werkself verlor am Mittwochabend zuhause mit 1:2 gegen den russischen Vizemeister Lokomotive Moskau.
Die Werkself erlaubte sich zu viele Fehler und zwei davon wurden in der ersten Hälfte von den Gästen aus Russland eiskalt bestraft. Selbst ein Eigentor von Ex-Bundesliga-Profi Benedikt Höwedes zum zwischenzeitlichen 1:1-Unentschieden änderte am Ende nichts an der Auftaktpleite für das Team von Peter Bosz.

Kommentare deaktiviert für Auftakt in die neue CL-Saison: Bayern, Leipzig und BVB überzeugen, Leverkusen enttäuscht

Aufsteiger Union Berlin spielt Katz und Maus mit dem BVB!

01.09.19 (1. Bundesliga, Aktuelles, News, Startseite)

Armer BVB, sie kamen, sahen und verloren gegen die unglaublich kämpfende Mannschaft von Union Berlin.
Die Zuschauer im Stadion “An der Alten Försterei” feuern ihre Mannschaft bekanntlicherweise auch an wenn es mal nicht läuft, diesmal lief es aber optimal und es war dann am Schluss Gänsehaut angesagt. Im weiten Rund leuchtet alles in Rot (bis auf die kleine Ecke “gelber Wand”), die Zuschauer sind erstklassig und haben die Union Spieler zu einer einzigartigen Mannschaftsleistung angestachelt.

Nach 20 Minuten hatte Union nicht mal 20% Ballbesitz, doch sie hielten das Tor sauber. Dann kam das 1:0 für Union in der 22. Minute durch Marius Bülter. Die Freude hielt nur kurz, Dortmund antwortete nur 3 Minuten später mit dem 1:1 durch Paco Alcacer. Dortmund drängt weiter nach vorne aber Union hält bis zur Halbzeit das 1:1 fest.
Nur 5 Minuten nach Beginn der 2. Halbzeit beginnt das Märchen durch ein weiteres Tor von Marius Bülter zum 2:1 für Union Berlin. Dortmund versucht danach alles, um das Spiel zu drehen. Aber als in der 75. Minute das 3:1 für Union durch Sebastian Andersson fällt, ist die Mannschaft vom BVB geschlagen.

Nach 1 Niederlage (0-4 gegen Leipzig) und 1 Unentschieden (1-1 in Augsburg) ist der erste Sieg, im dritten Spiel, für Union Berlin in der 1. Bundesliga geschafft.

Kommentare deaktiviert für Aufsteiger Union Berlin spielt Katz und Maus mit dem BVB!

Supercup: BVB setzt sich mit 2- 0 gegen Bayern München durch.

04.08.19 (1. Bundesliga, 2. Bundesliga, Aktuelles, Auswärtsspiele, DFB Pokal, News, Startseite, Transfermarkt)

Der BVB zeigt Bayern München kurz vor Beginn der neuen Bundesliga Saison noch einmal deutlich, dass mit den Dortmundern in der Saison 2019/2020 im Kampf um die Deutsche Fussballmeisterschaft ein harter Mitbewerber vorhanden ist.

Im Supercup, am vergangenen Wochenende, hat Borussia Dortmund im heimischen Signal Iduna Park Stadion vor 81000 Zuschauern Bayern München mit 2 – 0 besiegt. Die Tore für den BVB fielen in der 48. Minute (Torschütze: Alcacer zum 1- 0) und in der 68. Minute (Torschütze: Sancho zum 2-0).

Mats Hummels, der vom FC Bayern München zurück zu Borussia Dortmund gekehrt ist, hat dieses mal noch nicht mitgespielt.
Auch aus der Gerüchteküche um Leroy Sané (Manchester City) gibt es nichts Neues zu berichten. Sportdirektor Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München läßt alles offen.

Dieses Supercup Spiel bereitet vielen Fans jedenfalls Vorfreude auf die neue Fussball Bundesliga Saison.


Fussballfanseiten.de

Beide Mannschaften beginnen mit einem Heimspiel. Bayern München beginnt am Freitag den 16.08.2019 gegen Hertha BSC und der BVB hat am Samstag, den 17.08.2019 die Augsburger als Gegner.

Aktuelle Spielpläne der Fussball Bundesliga Saison 2019/2020 sind auf bundesliga.com zu finden. Auch die Spielpläne der 2. Liga sind dort vorhanden.
Die 2. Liga bereitet den meisten Fans ja jetzt schon viel Spass.

Kommentare deaktiviert für Supercup: BVB setzt sich mit 2- 0 gegen Bayern München durch.

Jetzt ist es passiert: Die Deutsche Bundesliga ist live auf DAZN

25.07.19 (1. Bundesliga, Aktuelles, DFB Pokal, Sponsoring)

Vor wenigen Tagen sorgte eine Meldung für Aufsehen. Das große britische Unternehmen DAZN sicherte sich Live-Rechte an der Deutschen Fußball-Bundesliga. Dies macht eine Kooperation mit Discovery möglich. Zukünftig werden die TV-Sender Eurosport 1 HD und Eurosport 2 HD in DAZN integriert. So haben die Abonnenten die Möglichkeit, Spiele live zu sehen. Diese neue Partnerschaft gilt übrigens nicht nur für Deutschland, sondern auch für Spanien, Österreich und Italien.


Foto: Photo by dawnfu, CC0 Public Domain

Was können die Fußball-Fans erwarten?

Der Coup wurde durch den Kauf einer Sublizenz für die Live-Übertragung möglich. Ab Saisonbeginn können Fans 40 Spiele der Deutschen Fußball-Bundesliga, alle Spiele der Relegation und des DFB-Supercups live auf DAZN streamen. Der Sender übernimmt damit die Freitagspiele und jene am Sonntag um 13.30 Uhr und am Montag um 20.30 Uhr.
Damit findet in Deutschland ein Paradigmenwechsel statt. Wer bereits jetzt ein Abo des Senders gekauft hat, erhält ein absolutes Filetstück dazu. Dieses hat allerdings seinen Preis. DAZN hat angekündigt, den Preis für das Monats-Abo von derzeit 9,99 Euro auf 11,99 Euro zu erhöhen. Das neu angebotene Jahres-Abo kostet 119,99 Euro. Mit diesem Paukenschlag bringt sich DAZN bereits jetzt für die Neuvergabe der Rechte ab der Saison 2021/2022 in Stellung, die Konkurrenz ist alarmiert. Noch hat der Fußball in Deutschland Pause, die Fans sind damit beschäftigt, diese zu überbrücken.

Die fußballfreie Zeit ist bald vorüber

Damit hat der Live-Fußball in Deutschland eine weitere wichtige Zukunftstechnologie endgültig für sich erobert. Die Fans werden es danken. Schließlich wird während der fußballfreien Zeit im Sommer jede noch so kleine Neuigkeit dankbar aufgenommen. Wenn sich die Stars und ihr rundes Leder auf Urlaub befinden, erkunden viele Fans gerne das Drumherum. Die Transfers innerhalb der Top-Vereine Europas bieten schließlich genügend Stoff für hitzige Diskussionen. Zahlreiche Gaming-Anbieter haben ebenfalls den Fußball für ihre Spiele entdeckt und bieten dem Publikum eine willkommene Überbrückung bis zum Start der neuen Saison. Die FIFA-Reihe für den PC und die Konsolen ist seit vielen Jahren ein Dauerbrenner bei den Videospiel-Freunden. Dabei übernimmt der Spieler selbst die Rolle seiner Stars und Mannschaften. Auf die Begeisterung, die der Sport auslöst, setzt auch PokerStars mit seiner Innovation Live Football Studio und dessen Features. Dort stehen die Spieler in einem Live-Fußballstudio. Während der Kommentator das laufende Spiel analysiert, sieht man Video-Animationen und kann auf das Ergebnis setzen. Damit müssen die Fußball-Fans auch im Sommer nicht auf ihr heißgeliebtes Spiel verzichten.
Doch in wenigen Wochen kehrt die Deutsche Bundesliga in die Stadien zurück und die längste fußballfreie Zeit des Jahres ist beendet. Dann wird es auch für die Fans von Sport-Streaming spannend. Was sich viele schon gewünscht haben, passiert nun tatsächlich.

Der Anfang vom Ende?

Der britische Sender DAZN, der gerne als das Netflix des Sports bezeichnet wird, hat die Rechte für die Deutsche Fußball-Bundesliga erworben. Damit wird für viele Konsumenten ein Traum wahr. Für die Konkurrenz könnte dies der erste Schritt in den Abgrund sein.
Schließlich zählt die Übertragung von sportlichen Großereignissen zu den verlässlichsten Einschaltquoten-Bringern in der deutschen Fernsehlandschaft. Gerade im Sommer, wenn die Zuschauer üblicherweise etwas Besseres zu tun haben, als vor dem TV-Schirm zu sitzen, peppen die Live-Übertragungen von Fußball-Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen seit vielen Jahren die Quoten der Rechteinhaber auf. Dies gilt sinngemäß auch für die Deutsche Fußball-Bundesliga, die im fußballverrückten Deutschland Millionen vor die Bildschirme lockt. Waren es zunächst die öffentlich-rechtlichen Sender, die davon profitiert haben, rückten Zug um Zug die privaten Fernsehstationen nach. Es folgten die Pay-TV-Sender, die nun den Druck der Streaming-Anbieter zu spüren bekommen.
Nicht umsonst sehen Experten im Streaming eine große Gefahr für die etablierten TV-Anbieter. Der erfolgreiche amerikanische Streaming-Gigant Netflix hat es bereits bei Filmen und Fernsehserien vorgemacht. Aus einer kleinen Online-Videothek ist innerhalb von nur wenigen Jahren ein globaler Anbieter geworden, der mit seinen Hits weltweit ungeheure Quoten erzielen kann. Das Geld, das Unternehmen wie Netflix oder auch Amazon Video zur Verfügung haben, werden sie früher oder später auch in Sportrechte für Großevents, wie die Europameisterschaft oder die besten Fußball-Ligen investieren, um noch mehr Kunden an sich zu binden. Spätestens dann werden jene Sender, die sich derzeit noch über tolle Einschaltquoten freuen dürfen, wohl ein Problem bekommen.


Foto: Photo by moerschy, CC0 Public Domain

Dass Sender wie die ARD, das ZDF, RTL oder SAT 1 mit den gebotenen Summen mithalten werden können, darf bezweifelt werden. Das, was ein Abwandern der Rechte derzeit noch verhindert, sind die Vorbehalte der Rechte-Verkäufer bezüglich der Reichweiten. Doch diese steigen bei den Streaming-Anbietern weiter rasant an. In zwei Jahren werden die Übertragungsrechte für die Deutsche Fußball-Bundesliga neu ausgeschrieben. Dann wird es spannend zu sehen, wo die Spiele zukünftig übertragen werden.

Kommentare deaktiviert für Jetzt ist es passiert: Die Deutsche Bundesliga ist live auf DAZN

Mats Hummels möchte es nochmals wissen

04.07.19 (1. Bundesliga, Aktuelles, News, Startseite, Transfermarkt)


Foto: UNICEF / Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Der Wechsel von Mats Hummels vom FC Bayern zu Borussia Dortmund hat für viel Aufsehen in der Fussball Bundesliga gesorgt. Während der Innenverteidiger in München in der vergangenen Saison keinen leichten Stand hatte, wird Hummels beim BVB von Anfang an als gestandener Führungsspieler Verantwortung übernehmen. Der 30-jährige möchte sich im Herbst seiner Karriere nochmals beweisen.

In knapp fünf Monaten feiert Mats Hummels seinen 31. Geburtstag. Der Innenverteidiger kommt damit so langsam aber sicher in den „Herbst seiner Karriere“. Es gibt nicht wenige Fans und Experten, die Hummels bereits zum alten Eisen zählen. Davon möchte der Weltmeister von 2014 jedoch nichts wissen.

Hummels hat keine leichte Saison hinter sich, Anfang des Jahres folgte die Ausbootung durch Bundestrainer Joachim Löw in der Nationalmannschaft und auch beim FC Bayern musste Hummels immer wieder um Anerkennung und seinen Stammplatz kämpfen. Etwas überraschend entschied sich der Abwehrspieler diesen Sommer zu einer Rückkehr nach Dortmund. Beim BVB möchte es Hummels seinen Kritikern nochmals beweisen. Dort erhofft sich der Innenverteidiger jene Rückendeckung zu bekommen, die es in München offensichtlich nicht gab.

Wertschätzung spielt für Hummels eine große Rolle

Rein persönlich ist dem gebürtigen Münchner der erneute Wechsel nach Dortmund sicherlich nicht einfach gefallen. Seine Frau Cathy Hummels, die zu den schönsten Frauen im Deutschen Fussball gehört, hat sich in der bayerischen Landeshauptstadt sehr wohl gefühlt. Für Hummels standen aber die sportlichen Gründe im Vordergrund.

Viele Fans, vor allem jene des FC Bayern, hatten sich gewundert, dass die Verantwortlichen in München Hummels haben ziehen lassen. Über die konkreten Gründe wurde viel spekuliert, mittlerweile hat sich auch der Vater und Berater von Hummels, Hermann Hummels, zu dem Transfer geäußert und angedeutet, dass es seinem Sohn in München an der nötigen Wertschätzung gefehlt hat: „Ein Spieler wird in der Regel mit zwei Währungen bezahlt: Zum einen ist es das Gehalt, zum anderen die Wertschätzung. Dabei hat jeder Spieler unterschiedliche Vorlieben. Bei uns spielt auch die Wertschätzung eine sehr wichtige Rolle.“

Dies ist sicherlich nur ein Teil der Geschichte, denn mit Lucas Hernandez und Benjamin Pavard haben die Bayern diesen Sommer zwei neue Abwehrspieler erhalten. 80 Millionen Mann Hernandez wird kommende Saison neben „Youngster“ Niklas Süle in der bayerischen Innenverteidigung wohl gesetzt sein. Hummels hätte sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit einer Reservistenrolle abfinden müssen.

In Dortmund wird Hummels als erfahrener Führungsspieler mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gesetzt sein unter Lucien Favre. Der Abwehrspieler braucht dieses Vertrauen des Trainers um seine beste Leistung abzurufen, so wie damals unter Jürgen Klopp, als Hummels mit dem BVB zwei Mal Deutscher Meister wurde.

Kommentare deaktiviert für Mats Hummels möchte es nochmals wissen