FussballFanSeiten.de

Aktuelles aus der Welt des Fußballs + Spielberichte von Fans für Fans

Gladbach besiegt Werder Bremen

31.01.10 (1. Bundesliga, Aktuelles, Startseite)

Twitter It!    Teilen

Am 20. Spieltag der 1. Bundesliga entschieden die Gladbacher ihr Heimspiel gegen Werder Bremen mit 4:3 (4:2) für sich und fügten den Hanseaten so die fünfte Niederlage in Folge zu. Vor allem die schlechte Leistung der Hintermannschaft Bremens sorgte für den Negativrekord. Bremen verlor damit den Anschluss zu den EL-Qualifikationsplätzen und rangiert nunmehr auf dem sechsten Tabellenplatz, die Gladbacher hingegen vergrößerten ihren Vorsprung zu den Abstiegsplätzen auf acht Zähler.

Beginn nach Maß – Bobadilla als Matchwinner

Die Partie begann für die Fohlen nach Maß, denn schon der erste Angriff nach nur vier Minuten sorgte für die frühe Führung. Der Gladbacher Tobias Levels spielte einen schönen Steilpass auf Raul Bobadilla, dieser legte den Ball quer zu Marco Reus, der keine große Mühe hatte den Ball über die Linie zu bugsieren.

Mit dem Einkauf des Argentiniers Bobadilla von Grasshopper Zürich hat Gladbach ein äußerst glückliches Händchen bewiesen, denn Bobadilla war in der 13. Minute wieder der Vorbereiter zur 2:0-Führung. Er setzte sich auf der linken Seite gut durch und passte zu Roberto Colautti, der den Ball aus drei Metern nur noch über die Linie drücken musste. In der 18. Minute belohnte sich Bobadilla dann das erste Mal selbst für seine bärenstarke Leistung, als er nach einer guten Vorlage von Reus im Strafraum Per Mertesacker ausstiegen ließ und aus der Drehung ins kurze Eck traf.

Bremen antwortet

Auch wenn das Spiel schon entschieden schien bewies Bremen noch einmal Moral und verkürzte durch Mesut Özil (siebtes Saisontor) in der 26. Minute auf 3:1. Nur wenige Minuten danach hätte Tim Borowski sogar die Chance gehabt das Spiel wieder spannend zu machen, doch er scheiterte aus gut acht Metern.

Gladbachs Antwort folgte jedoch promt: nach einem Pass in die Spitze musste Torhüter Wiese seinen Kasten verlassen, klärte den Ball aber so unglücklich, dass er Bobadilla anschoss, der im weiteren Verlauf den Ball nur noch in das leere Tor schießen musste (35.). Der Jubel der Gladbacher Fans hielt aber nur kurz an, denn nur fünf Minuten später durften die Werderfans den erneuten Anschlusstreffer durch Pizarros Kopfball feiern. Mit diesem Zwischenstand verabschiedeten sich die Teams dann auch in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann recht mäßig, da Gladbach seine Führung erst einmal verwaltete und abwartete. Werder Trainer Schaaf setzte dann alles auf eine Karte, als er in der 57. Minute Hugo Almeida für Abdennour und in der 65. Minute Marcus Rosenberg für Borowski einwechselte und damit zwei weitere Stürmer auf dem Platz standen. Almeida hatte in der 64. Minute gleich seine erste dicke Chance. Sein Volleyschuss ging aber über das Gladbacher Tor. In der Folge war von beiden Teams nur mehr wenig zu sehen, nur Bobadilla hatte in der 73. Minute die Chance zum “Dreierpack”, Wiese verhinderte dies aber. Torsten Frings gelang es in der 85. Minute das Spiel wieder spannend zu machen, als er den von Logan Bailly an Marko Marin verschuldeten Foulelfmeter sicher zum 3:4 verwandelte. Zu mehr reichte es aus Bremer Sicht im Endeffekt aber nicht mehr.

Manu für fussballfanseiten.de


DeutscheSeiten.de - das Städteportal mit den neusten Veranstaltungen und Nachrichten aus jeder deutschen Stadt.

Veranstaltungen aus Deinem Ort - jetzt nachschauen